Rainer Bendig

Über mich

  • Name: Rainer Bendig
  • Wohnort: Göppingen-Jebenhausen
  • Programmierer, Netzwerkadministrator

Kandidaturen

Kontakt

Politik

Die Mitbestimmungs- und Beteiligungsmöglichkeiten die gesetzlich vorgeschrieben sind, entsprechen seit langem nicht mehr den Bedarf und den Möglichkeiten der modernen Gesellschaft.

Ein Beispiel: Meist wird nur in Tageszeitungen darauf hingewiesen, oder in, für die meisten arbeitenden Menschen, zeitlich schlecht gelegten öffentlichen Sitzungen informiert, dass eine neue Straße, ein neuer Wohnkomplex oder ein Einkaufszentrum gebaut wird. Hier sollten Bürgerumfragen stattfinden, wo jeder Bürger, jeder Mensch der von einem Bauprojekt betroffen ist, mitteilen kann was er hiervon hält, sowie eine textuelle Stellungnahme dazu abgeben kann. Dieser Prozess ist wichtig, denn ein Stadtrat, ein Gemeinderat hat auch die Bürger der Kommune zu vertreten und nicht nur auf Prestigeobjekte wie im alten Rom zu bauen.

Ebenso ist in der modernen Gesellschaft eine Erweiterung der Infrastruktur dringend notwendig. Durch neue Technologien ist es längst nicht mehr damit getan dass irgendwo ein kleiner Sendemast aufgestellt wird, das man gerade so eine SMS verschicken kann. Anwendungen wie Beispielweise wheelmap (Eine Anwendung die es Rollstuhlfahrern ermöglicht festzustellen ob eine Location für sie geeignet ist oder nicht) haben stellenweise einen immensen Datenverkehr der aber für eine Inklusion wichtig ist. Dieser Datenverkehr muss von öffentlich, freien und registrationslosen Funknetzwerken (Wireless LAN, wlan) aufgefangen werden. Hierzu ist eine verpflichtende Bereitstellung notwendig.

Ich will mich (unter Anderem, aber nicht nur) hierfür einsetzen. Weitere Punkt die mich interessieren sind:

  • Der Einsatz von kostengünstiger Open-Source-Software in Verwaltungen
  • Eine Renaturierung der Fils, sowie deren Förderung
  • Weitere Bereitstellung von Daten (Open Data) innerhalb bzw durch die Kommune