Leserbrief Herr Bauer 4.3.15

Mit Verwunderung und großem Interesse habe ich den Leserbrief von Herr Bauer zur Kenntnis genommen. Einige Ungereimtheiten haben mich veranlasst, darauf Stellung zu beziehen.
Dass die Behauptungen, der Mischverkehr hätte Vorteile für Filderstadt und die S-Bahn Verlängerung nach Neuhausen würde einer Umleitung der Gäubahn voraussetzen, jeglicher Grundlage entbehren, sollte jedem Beteiligten längst klar sein. Im Gegenteil: Eine Verlängerung nach Neuhausen macht nur Sinn, wenn die S-Bahn zwischen Rohr und Flughafen nicht zusätzlich blockiert wird.
Beim Koalitionvertrag hatte die SPD noch der Beibehaltung des Kostendeckels zugestimmt. Auch die Finanzierungsvereinbarung verhindert eine weitere Beteiligung der öffentlichen Hand am finanziellen Abenteuer Stuttgart 21. Beim Filderdialog hat sich der Regionalbahnhof Vaihingen klar als großer Favorit herausgestellt. Diese demokratische Entscheidung, wie auch die beiden oben genannten Verträge spielen für Herrn Bauer offensichtlich nur eine untergeordnete Rolle. Seine einzige Legitimation sind Verträge, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit zustande gekommen sind. Wobei sich inzwischen klar herausgestellt hat, dass eine Direktanbindung des Flughafens an die Gäubahn selbst mit einem Eigenanteil des Flughafens von 359 Millionen € nicht wirtschaftlich umsetzbar ist.
Statt nun die Anhänger der einzigen verkehrstechnischen vernünftigen und finanziell möglichen Varante zu beschimpfen, sollte Herr Bauer die Bahn zum Einlenken bewegen. 20 Jahre Verzögerung beim Ausbau des Nahverkehrs in der Region Stuttgart sind nun mehr als genug.
Ingo Mörl, Regionalrat
Filderpiraten


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch Bereitstellung der Kommentierungsfunktion macht sich die Piratenpartei nicht die in den Kommentaren geschriebenen Meinungen zu eigen. Bei Fragen oder Beschwerden zu Kommentaren wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an das Webteam. Hinweise zur Moderation von Kommentaren finden sich auf der Wikiseite der SG Webseite.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen