Esslinger Piraten – Gut gerüstet für die Wahl zur Regionalversammlung

Impulse für den Nahverkehr

Am 09.01.2014 haben die Piraten im Landkreis Esslingen ihre Liste zur Neuwahl der Regionalversammlung Stuttgart gewählt. Mit großer Mehrheit wurde der Filderpirat Ingo Mörl zum Spitzenkandidaten bestimmt.

„Von der Regionalversammlung gehen die entscheidenden Impulse für die wirtschaftliche und verkehrspolitische Entwicklung der Region Stuttgart aus. Gerade hier können die Piraten mit ihren Vorstellungen vom Fahrscheinlosem Nahverkehr und der Abkehr vom grenzenlosem Wachstum den Erfolg der Region zukünftig sichern.“, so Ingo Mörl nach seiner Wahl.

Für alle die jetzt nicht so genau wissen, wofür die Regionalversammlung Stuttgart zuständig ist hier eine kurze Erleuterung die wir aus wikipedia.de entnommen haben

Die Regionalversammlung des Verbands Region Stuttgart (oft auch nur kurz: Regionalversammlung) ist das „Parlament“ des Verbands Region Stuttgart. Die Regionalversammlung wird seit 1994 von den Wahlberechtigten der Region Stuttgart auf 5 Jahre direkt gewählt. Vorausgegangen war die Verabschiedung des „Gesetzes über die Errichtung des Verbands Region Stuttgart“ vom 7. Februar 1994 durch den Landtag von Baden-Württemberg. Mit diesem Gesetz wurde der zum 1. Januar 1973 eingerichtete Regionalverband Mittlerer Neckar (seit 1992 Regionalverband Stuttgart) in den Verband Region Stuttgart überführt.
Quelle: wikipedia.de

Weitere Informationen findet ihr auch auf der Homepage der Region Stuttgart http://www.region-stuttgart.org/politik-und-verwaltung/regionalversammlung/

Die vollständige Liste zu Wahl der Regionalversammlung Stuttgart der Piratenpartei Esslingen

  1. Ingo Mörl
  2. Stefanie Kruse
  3. Kai Groshert
  4. Jan Lüdtke-Reißmann
  5. Jochen Jansen
  6. Erik Kuch
P1080997_2 (2)

Links im Bild Ingo Mörl, daneben Martin Eitzenberger


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch Bereitstellung der Kommentierungsfunktion macht sich die Piratenpartei nicht die in den Kommentaren geschriebenen Meinungen zu eigen. Bei Fragen oder Beschwerden zu Kommentaren wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an das Webteam. Hinweise zur Moderation von Kommentaren finden sich auf der Wikiseite der SG Webseite.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen