Zweifel an den fehlenden Auswirkungen während des Umbaues

Auskunftsantrag: Betriebliche Auswirkungen beim Umbau der S-Bahn Rampe am Hauptbahnhof Am 20.09.17 berichtete Dr. Florian Bitzer im Verkehrsausschuss der Region und versicherte, dass der Umbau der Rampe am Hauptbahnhof zu keinerlei negativen Auswirkungen für den S-Bahn-Betrieb führen würde. Er stellte allerdings nur die Bauzustände im November 2017, im September 2018 und nach Abschluss der Maßnahme im Februar 2019 dar. Über die Auswirkungen der dazwischenliegenden umfangreichen Baumaßna...
Weiterlesen

 

Schnelle und notwendige Reaktivierung der Schusterbahn vorerst gescheitert

Der Verkehrsausschuss des Verbands Region Stuttgart hat am 18.10.2017 die Reaktivierung und den Ausbau der Schusterbahn auf die lange Bank geschoben. Der Antrag der Fraktion DIE LINKE in der Regionalversammlung scheiterte insbesondere auch an den GRÜNEN, die erst eine Gesamtbetrachtung der Schienenverkehre abwarten wollten, die frühestens in 6 Monaten vorliegt. Wolfgang Hoepfner, Verkehrsexperte der Regionalfraktion und langjähriger Verfechter der Schusterbahn, kritisierte die mangelnde ve...
Weiterlesen

 

Montag, den 24. Juli 2017, um 15:00 Uhr im Sitzungssaal (5. OG) in der Kronenstraße 25 in Stuttgart Öffentlich 1. Evaluation des Sozialtickets in Stuttgart – Antrag der SPD-Fraktion vom 14.10.2016 2. Tariferhöhung 2018 – Struktur und Umsetzung – u. a. Antrag der Fraktion DIE LINKE vom 21.06.2017 3. Weiterentwicklung der Qualitätsstandards im Verkehrsvertrag 4. Fahrzeugeinsatz auf der Teckbahn 5. Barrierefreier Ausbau Station Feuerbach 6. Ergebnisse des EZV-Gutachtens 7. Abschlussberi...
Weiterlesen

 

Antrag: Keine VVS-Tariferhöhung 2018 Die Regionalversammlung fordert die regionalen Aufsichtsratsmitglieder auf, im Aufsichtsrat des VVS gegen eine Preiserhöhung zum 01.01.2018 zu stimmen. Nachgewiesene Kostensteigerungen der Verkehrsunternehmen gemäß den Regelungen der indexbasierten Kostenrechnungen sind aus öffentlichen Mitteln zu erstatten, wobei Zusatzeinnahmen aus Fahrgastzuwächsen anzurechnen sind. Begründung Angesichts der bestehenden erheblichen Qualitätsmängel insbesondere im ...
Weiterlesen

 

Die Fraktion DIE LINKE, aus Linken und Piraten in der Regionalversammlung Stuttgart, lehnt die am 14.06.17 bekannt gegebene Forderung nach einer Fahrpreiserhöhung im Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) von 1,9 % ab 1. Januar 2018 entschlossen ab. Zwischen 2006 und 2017 erhöhten sich die Preise im VVS-Tarif durchschnittlich um 2,9% pro Jahr, und liegen damit weit über der allgemeinen Reallohn- und Preisentwicklung. Die Fraktion wendet sich nicht nur gegen die Tariferhöhung, sondern kri...
Weiterlesen

 

Maßnahmen zur Luftreinhaltung aus regionaler Sicht Ingo Mörl, Regionalrat, Piraten Sehr geehrte Frau Dr. Schelling, sehr geehrter Vorsitzender, liebe Kollegen, liebe Kolleginnen, liebe Zuhörer. "Hört die wundersamen und abenteuerlichen Geschichten der Lalen von Lalenburg" so beginnt eine der bekanntesten Schelmengeschichten aus dem Mittelalter. Heutzutage sind diese Geschichten unter dem Namen "Schildbürgerstreiche" bekannt. Die braven Bürger von Schilda hatten ein Problem: In ihrem w...
Weiterlesen

 

Pressemitteilung DIE LINKE in der Regionalversammlung lehnt den Nord-Ost-Ring vehement ab Im Verkehrsausschuss der Regionalversammlung Stuttgart wird am Mittwoch (21.12.2016) ein Dringlichkeitsantrag der Freien Wähler zur vorgeblich entlastenden Wirkung einer Nord-Ost-Umfahrung mit Filderauffahrt für die Feinstaubkrise in Stuttgart behandelt. Auch die Verwaltung des VRS schlussfolgert in ihrer Stellungnahme, eine Nord-Ost-Umfahrung könne „einen wichtigen Betrag zur Luftreinhaltung und dami...
Weiterlesen

 

Kommentar von Ingo Mörl, Kandidat für den Wahlkreis 8 (Nürtingen) und Mitglied der Regional Versammlung: Leider muss ich feststellen, dass die Große Koalition mit dem Vorstoß zur Vorratsdatenspeicherung erneut bereit ist, den Bereich der Rechtsstaatlichkeit zu verlassen. Das Bundesverfassungsgericht und der Europäischen Gerichtshof hatten dieser Form eines Generalverdachtes eine klare Abfuhr erteilt. Obwohl in Paris eine vorhandene Daten-Erfassung den Terror nicht verhindern konnte, f...
Weiterlesen

 

Best geplant - Beste Leistung! Das sind die Versprechen von Stuttgart 21. Die Realität sieht anders aus: Wir erleben sie mit der Antragstrasse. Uns erwartet ein massiver Rückbau der vorhandenen Leistungsfähigkeit. Die Antragstrasse ist nicht nur ein Vorschlag der Bahn, sondern ein ernsthafter Antrag, eingereicht zur Planfeststellung. Nach 20 Jahren Planung und 5 Jahren Bauzeit! Das ist also genau das, was sich die Bahn unter Stuttgart 21 vorstellt. Wir sehen so ein Verhalten als Täuschung. Let...
Weiterlesen

 

 

Weitere Informationen