Auskunftsantrag: Betriebliche Auswirkungen beim Umbau der S-Bahn Rampe am Hauptbahnhof

Zweifel an den fehlenden Auswirkungen während des Umbaues

Auskunftsantrag: Betriebliche Auswirkungen beim Umbau der S-Bahn Rampe am
Hauptbahnhof

Am 20.09.17 berichtete Dr. Florian Bitzer im Verkehrsausschuss der Region und
versicherte, dass der Umbau der Rampe am Hauptbahnhof zu keinerlei negativen
Auswirkungen für den S-Bahn-Betrieb führen würde. Er stellte allerdings nur die
Bauzustände im November 2017, im September 2018 und nach Abschluss der Maßnahme
im Februar 2019 dar. Über die Auswirkungen der dazwischenliegenden umfangreichen
Baumaßnahmen direkt neben den S-Bahngleisen – Öffnen einer Trogwand, Abbruch des
Pilzgleises zu den oberen Bahnsteiggleisen – machte er keine Aussagen.
Aufgrund aktueller Ereignisse stellen wir den Ausschluss negativer Auswirkungen auf den
S-Bahn-Betrieb in Frage, denn gerade in Zeiten drohender Fahrverbote ist ein
reibungsloser Ablauf des S-Bahn-Betriebes von großer Bedeutung.
Nach unseren Informationen ist es unmöglich, die Seitenwand der Rampe und das
Pilzgleis ohne Komplettsperrung des S-Bahn-Betriebes auf der Rampe abzubrechen. Ob
dafür Nacht- und/oder Wochenendsperrungen ausreichen und wie häufig diese geplant
sind, ist unklar.
Für uns ist es auch unerklärlich, dass Regionalzüge vorzeitig enden (z.B. RB 39911 in
Ludwigsburg), ohne dass die zu erwartenden Mehrbelastungen für die S-Bahn im Vorfeld
mit dem Verband Region Stuttgart abgesprochen werden.
Wir beantragen deshalb, uns in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn folgende
Fragen verbindlich zu beantworten:

  1. 1. Welche direkten Auswirkungen im S-Bahn-Betrieb sind durch den Umbau der Rampe
    am Hauptbahnhof zu erwarten?
  2. 2. Wie und wann finden die aufwändigen Abbrucharbeiten der Seitenwand und des
    Pilzgleises statt?
  3. 3. Welche Einschränkungen im Regionalbahn-Betrieb (siehe RB 39911), die zu
    Mehrbelastungen für die S-Bahnen führen, sind noch geplant?
  4. 4. Welche Einschränkungen im Störfallkonzept der Stammstrecke gelten während des
    Umbaus der S-Bahn-Rampe durch begrenzte Ausweichmöglichkeiten zu den oberen
    Bahnsteiggleisen?

Für die Fraktion DIE LINKE

Christoph Ozasek
Fraktionsvorsitzender

Wolfgang Hoepfner
Mitglied Verkehrsausschuss

Ingo Mörl
Mitglied im Verkehrsausschuss


Schreibe einen Kommentar

Hinweis: Durch Bereitstellung der Kommentierungsfunktion macht sich die Piratenpartei nicht die in den Kommentaren geschriebenen Meinungen zu eigen. Bei Fragen oder Beschwerden zu Kommentaren wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an das Webteam. Hinweise zur Moderation von Kommentaren finden sich auf der Wikiseite der SG Webseite.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt. Verbindlich einzugebende Felder werden mit diesem Zeichen kenntlich gemacht: *

Weitere Informationen